Zum Inhalt springen

Die Erinnerungsguerilla

Wofür lebst du eigentlich?

>>Wenn Menschen verlernen, sich diese Frage zu stellen: “Wofür lebe ich eigentlich?”, dann geraten sie in einen anderen Typus von Exzess, der sie zu perfekten Untertanen macht. Dann glauben sie nämlich, sie müssen nur noch gesund sein, oder sie müsse nur noch fit sein, oder sie müssen immer reicher werden oder immer berühmter. Das nennt man Humankapitallogik.<<

Robert Pfaller im Gespräch mit Rahel Jaeggi in Philosophie Magazin 02/2024 (Beitrag “Gibt es falsche Bedürfnisse?”, S.61ff.)  geführt von Svenja Flaßpöhler.

Robert Pfaller ist Professor für Philosophie und Kulturwissenschaft an der Kunstuniversität Linz und Autor. Für ihn ist diese Frage das Ziel politischen Handelns.

Verwandter im Geiste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

− 2 = 4